Bibliothek to enter!

Am Montag, den 18.05.2020 öffnet die Stadtbibliothek am Neumarkt wieder ihre Türen zu den üblichen Öffnungszeiten montags bis samstags von 10 – 20 Uhr. Geplant ist ein schrittweiser Beginn des Ausleih- und Beratungsbetriebs unter Einhaltung der geltenden Hygienestandards. So können Sie wieder wie gewohnt in den Beständen stöbern, Medien ausleihen und zurückgeben, aber auch vorgemerkte Medien abholen. Wer sich an der Servicetheke beraten lassen möchte, kann dies gerne montags bis freitags von 13 – 17 Uhr sowie samstags von 10 – 13 Uhr tun.

Nach der CoronaSchutz-Verordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist eine namentliche Registrierung aller Besucher*innen erforderlich. Zugang zur Bibliothek wird daher ausschließlich über das Open-Library-Kartenlesegerät am Eingangsbereich gewährt. Benötigt wird hierfür eine gültige Bibliothekskarte, die auch online beantragt werden kann.

Um die nötigen Abstandsregeln einhalten zu können, wird nur eine begrenzte Anzahl an Besucher*innen gleichzeitig Zutritt erhalten. Alle Kund*innen ab sieben Jahren werden gebeten, in der Stadtbibliothek einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Zunächst wird es leider keine Möglichkeit geben, sich in Gruppen in der Bibliothek aufzuhalten. Auch die Beratung der Bibliotheksmitarbeiter*innen an den Regalen sowie an den technischen Geräten ist im Rahmen der notwendigen Einschränkungen noch nicht möglich.

Für die Arbeit am PC werden zur Zeit 4 Plätze zur Verfügung gestellt. Die Nutzung ist auf 30 Minuten pro Tag beschränkt.

Der Medienbestell und –Abholservice (Bibliothek to go) wird mit Öffnung der Stadtbibliothek am Neumarkt für diesen Standort eingestellt. Die bis dahin bereits bestellten Medien können jedoch noch bis zum 23.05.2020 abgeholt werden.

Eine Ausnahme bleibt für Menschen, die derzeit das Haus nicht verlassen können, etwa, weil sie erkrankt sind, sich in Quarantäne befinden, zu einer Corona-Risikogruppe gehören oder eine sonstige körperliche Beeinträchtigung haben. Für diese Menschen organisiert die Stadtbibliothek weiterhin über die Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld einen Medienlieferservice nach Hause.

Fragen beantwortet die

Die Stadtteilbibliotheken in Brackwede und Sennestadt arbeiten weiterhin nach dem Modell Bibliothek to go. Informationen unter:

Die Schulbibliotheken Schildesche und Stieghorst bleiben wegen des allgemeinen Schulhofverbots bis auf Weiteres geschlossen. Auch die eherenamtlich geführten Stadtteilbibliotheken in Heepen, Dornberg, Jöllenbeck und Baumheide arbeiten noch an einem Wiedereröffnungskonzept.

In dieser Zeit gilt weiterhin:

  • Bitte erkundigen Sie sich nach dem genauen Rückgabedatum in Ihrem Bibliothekskonto. Nutzen Sie ggf. auch die Möglichkeit der Online-Verlängerung.
  • Alle Tages- und Abendveranstaltungen entfallen bis auf Weiteres.

Medienlieferung in Kooperation mit der Solidarischen Corona-Hilfe Bielefeld

Sie können die Medienpakete nicht bei uns abholen, etwa weil

  • Sie erkrankt sind,
  • sich in Quarantäne befinden,
  • zu einer Corona-Risikogruppe gehören oder
  • aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung das Haus nicht verlassen können?

Dann organisieren wir für Sie über die „Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld“ einen Medien-Lieferservice nach Hause. Sofern Sie beliefert werden möchten, geben Sie uns bitte in Ihrer Mail einen kurzen Hinweis. In diesem Fall gehen wir davon aus, dass Sie mit dem privat, nachbarschaftlichen Hilfeangebot der „Solidarischen Corona-Hilfe Bielefeld“ sowie mit der Weitergabe Ihrer Kontaktdaten an einen privaten Helfer einverstanden sind.

Sollten Sie ebenfalls Unterstützung bei der Medienrückgabe benötigen, stellen Sie gerne direkt ein Hilfe-Gesuch bei der Corona-Hilfe Bielefeld oder Montag - Freitag 10 bis 14 Uhr unter der Hotline: 0521 2997700.

Elektronische Angebote kostenlos nutzen

Befristet bis zum 30. Juni 2020 stellen wir den Neukunden, die unsere digitale Bibliothek nutzen möchten, einen kostenlosen Zugang zur Verfügung. Bei einer Neuanmeldung füllen Sie bitte das Anmeldeformular vollständig am Computer aus (nicht handschriftlich!) und senden es anschließend als pdf-Datei per E-Mail an stadtbibliothek.information@bielefeld.de
Wenn Sie auch die Bestände vor Ort nutzen möchten, melden Sie sich bitte zu unseren Servicezeiten von montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr. HIerbei gilt unsere Benutzungsordnung mit Gebührentarif.


 

 

Onleihe OWL

In der Onleihe OWL gibt es mittlerweile über 85.000 Exemplare und 41.000 Titel aus den Bereichen eBooks, eAudios, ePaper, eMagazine und eVideos. Die Onleihe OWL verfügt jedoch nicht nur über Bücher oder Zeitschriften, sondern auch über ein vielfältiges Kursangebot im Bereich eLearning. So hält die Lernplattform LinkedIn/Lynda.com mit über 1.800 Titeln Videotrainings zum Beispiel aus den Bereichen Business-Skills, Bildbearbeitung und IT/Computer bereit.
LinguaTV bietet Online-Sprachkurse für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und DaF an. Das Lernen wird dabei von interaktiven Übungen, Lernspielen und Videos unterstützt.

Zur Onleihe OWL geht es hier.
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. Die Version für die mobilen Endgeräte finden Sie auf Facebook und Instagram. #wirbleibenzuhause

ePaper

Der PressReader bietet Ihnen einen Zugang zu mehr als 7.000 Zeitungen, Magazinen und Zeitschriften aus aller Welt. Tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern in über 50 Sprachen, unter anderem die Neue Westfälische (mit allen Regionalausgaben), Der Tagesspiegel, Washington Post, können online mit dem Webbrowser auf dem PC oder mit der PressReader-App gelesen werden. 

Des Weiteren ist es möglich auf die Angebote des Informationsanbieters Munzinger zuzugreifen. Dazu gehören unter anderem diese Printmedien:
Der Spiegel (alle Ausgaben von 1947 bis heute)
Die Welt (Ausgaben der letzten 7 Tage + Suche nach älteren Beiträgen über die Erweiterte Suche möglich)
Süddeutsche Zeitung (Ausgaben der letzten 7 Tage + Suche nach älteren Beiträgen über die Erweiterte Suche möglich).

Zu den Zeitungen und Zeitschriften gelangen Sie hier.
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. Die Version für die mobilen Endgeräte finden Sie auf Facebook und Instagram#wirbleibenzuhause

eMusic

Im Bereich Musik stellen wir Ihnen drei Straming-Datenbanken in den Genres Rock & Pop, Jazz und Klassik zur Verfügung. 

Der Streamingdienst Freegal music bietet Ihnen Zugang zu mehr als 15 Millionen Titeln, die Sie als Song oder Video streamen können. Sie finden aktuelle Interpreten, Klassiker sowie Titel aus der ganzen Welt. Bis zum 30. September 2020 kann freegal music rund um die Uhr genutzt werden.  

Die Naxos Music Library (NML) ist die weltweit größte Online-Datenbank für klassische Musik mit integriertem Musikstreamingservice und aktuell über 2 Millionen Titeln von mehr als 132.000 CDs. Zirka 100.000 Werke sind detailliert erfasst und jedes einzelne ist in mindestens einer Einspielung direkt anzuhören. 

In der NAXOS Music Library Jazz (NML Jazz) stehen mehr als 9.000 CDs jederzeit zum Anhören zur Verfügung. Über 260 Musiklabels haben Inhalte in der NML Jazz zugänglich gemacht, darunter Blue Note Records, Fantasy Records, Altissimo oder Enja. Jazzgrößen wie Herbie Hancock, Lee Morgan, Wayne Shorter, John Coltrane, Miles Davis oder Charlie Parker sind im Repertoire der NML Jazz zu finden. 

Alle drei Streaming-Dienste gibt es auch als App in den jeweiligen App-Stores.

Zu den Datenbanken geht es hier.

Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier.

 

Medici.tv ist der umfangreichste Streaming-Dienst für Klassische Musik, Oper, Tanz, sowie Master Classes. Er ermöglicht Ihnen einen Zugriff auf 

  • über 3.500 musikalische Werke.   
  • über 2.000 Videos von Konzerten, Opern, Tanz, Dokumentationen, Künstlerportraits oder Master Classes.
  • Außerdem wird die Datenbank jedes Jahr um 200 Videos erweitert und es werden
  • jährlich 150 Live-Konzerte aus führenden Konzerthallen und Musikfestivals für 3 Monate zugänglich gemacht und später teilweise in die Datenbank integriert.

Dieser Streaming-Dienst ist auch über alle modernen Endgeräte (Computer, Tablet, etc.) zugänglich.

eData & Lexika

Munzinger & Co
Das Munzinger Archiv ist besonders für Schüler*innen interessamt. Denn die Inhalte in den Bereichen Länder, Personen oder Chronik sind zitierfähig und können so problemlos für Lernzwecke genutzt werden. Zudem werden alle Informationen in regelmäßigen Abständen überprüft und aktualisiert. Der Duden Basiswissen Schule eignet sich gerade für Schüler*innen zur Vorbereitung auf Klausuren, während in den Duden-Standardwerken eine Recherche nach den unterschiedlichsten Begriffen möglich ist. Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch die Datenbank Statista, in der es über eine Million Statistiken und Dossiers gibt. 

Rosetta Stone
Mit Rosetta Stone können Sie bis zu 30 verschiedene Sprachen im Grundmodul lernen. 
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. Die Version für die mobilen Endgeräte finden Sie auf Facebook und Instagram#wirbleibenzuhause

Zu den Datenbanken geht es hier.

Von hier wech - für euch da

Auch in Zeiten ohne Schule oder KiTa möchten wir gute Unterhaltung mit tollen Geschichten anbieten, damit keine Langeweile zu Hause aufkommt. Und wir möchten gerade jetzt unsere heimischen AutorInnen unterstützen, da so viele ihrer Lesungen in diesem Jahr ausfallen müssen.  So entstand die Idee zu unserer digitalen Lesereihe "Von hier wech - für euch da", die Dank der großzügigen Unterstützung des Kulturamts Bielefeld jetzt nach und nach umgesetzt wird. Der erst Film mit Sabine Lipan, Kinderbuchautorin aus Bielefeld, ist bereits fertig und kann auf youtube angesehen werden.

Lesefrühling 2020 fällt aus

Der Lesefrühling fällt aufgrund der aktuellen Situation in diesem Jahr leider aus. Wir verschieben das Programm auf das kommende Jahr!