Cover von Warum unsere Kinder Tyrannen werden oder: die Abschaffung der Kindheit wird in neuem Tab geöffnet

Warum unsere Kinder Tyrannen werden oder: die Abschaffung der Kindheit

0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winterhoff, Michael
Verfasserangabe: Michael Winterhoff. Unter Mitarb. von Carsten Tergast
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2009
Verlag: Gütersloh, Gütersloher Verl.-Haus
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

BibliothekSignaturBereichStandort 3BarcodeStatusFristVorbestellungenLageplan
Bibliothek: Heepen Signatur: Ratgeber Erziehung Bereich: Standort 3: Barcode: 13915025 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Lagepläne:

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Winterhoff, Michael
Verfasserangabe: Michael Winterhoff. Unter Mitarb. von Carsten Tergast
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2009
Verlag: Gütersloh, Gütersloher Verl.-Haus
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Ngk
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-579-06980-7
2. ISBN: 3-579-06980-2
Beschreibung: 20. Aufl., 191 S.
Schlagwörter: Eltern, Kind, Projektion <Psychologie>, Soziale Probleme, Verhaltensstörung, Antiautoritäre Erziehung, Kritik, Dominanzstreben, Erziehungsfehler, Prävention
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Kleinkinder außer Rand und Band, Zehnjährige, für die Respekt vor Eltern und Lehrern ein Fremdwort ist, 17-Jährige, die nicht mehr arbeitsfähig sind - Kinder an die Macht? Gesellschaftliche Fehlentwicklungen und eigene Probleme von Erwachsenen verhindern, sich abgegrenzt und strukturierend gegenüber dem Kind zu verhalten und diesem dadurch eine normale Entwicklung seiner Psyche zu ermöglichen. Stattdessen wird es zunächst partnerschaftlich, dann symbiotisch vereinnahmt und kann niemals eine eigene Persönlichkeit entwickeln. Michael Winterhoff zeigt in seiner überraschenden wie erschreckenden Analyse diesen emotionalen Missbrauch unserer Kinder auf und belegt ihn mit vielen anschaulichen Beispielen. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen: Nur wenn unsere Kinder wieder wie Kinder behandelt werden, können sie in einem positiven Sinne lebensfähig werden. Ein Buch für alle, die verhindern wollen, dass unsere Gesellschaft ihre Kinder eines Tages hassen wird ...
Mediengruppe: Buch