Cover von Das Gesetz der Krise wird in neuem Tab geöffnet

Das Gesetz der Krise

Wie die Banken die Politik regieren
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schmidt, Susanne
Verfasserangabe: Susanne Schmidt
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2012
Verlag: München, Droemer
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

BibliothekSignaturStandort 2Standort 3BarcodeStatusFristVorbestellungen
Bibliothek: StB am Neumarkt Signatur: Hdk 71 Schmid Standort 2: Job/Karriere Standort 3: Barcode: 15157317 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Schmidt, Susanne
Verfasserangabe: Susanne Schmidt
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2012
Verlag: München, Droemer
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Hdk 71
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-426-27600-6
2. ISBN: 3-426-27600-3
Beschreibung: 239 S.
Schlagwortketten: Europäische Union / Bank / Lobbyismus / Finanzpolitik / Finanzkrise / Regulierung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Fußnote: Die Krise, die mit der Lehman-Pleite vor vier Jahren einen ersten Höhepunkt fand, erlebte ihren zweiten, als 2011 immer neue Rettungsschirme aufgespannt werden mussten; inzwischen reden wir von Brandmauern in Billionenhöhe. Den Banken ist es gelungen, für die Folgen ihres Tuns andere verantwortlich zu machen, ihre Verluste zu verstaatlichen und ihre Boni zu sichern. Die Regierenden knicken immer wieder vor der Macht der Finanzmärkte ein. Die Europäische Zentralbank verhinderte jedoch einen Kollaps des Bankensystems, verschaffte den Krisenländern eine Atempause und beflügelte sogar die Aktienmärkte. Doch zu welchem Preis?
Mediengruppe: Buch