Cover von Geh an die Orte, die du fürchtest wird in neuem Tab geöffnet

Geh an die Orte, die du fürchtest

Buddhas Weg zu Furchtlosigkeit in schwierigen Zeiten
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Chödrön, Pema
Verfasserangabe: Pema Chödrön. Aus dem Engl. übers. von Stephan Schuhmacher
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2006
Verlag: Freiamt, Arbor-Verl.
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

BibliothekSignaturBereichStandort 3BarcodeStatusFristVorbestellungenLageplan
Bibliothek: StB am Neumarkt Signatur: Mcl 32 Choed Bereich: M=Psychologie Standort 3: Barcode: 15159373 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Lagepläne: Lageplan

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Chödrön, Pema
Verfasserangabe: Pema Chödrön. Aus dem Engl. übers. von Stephan Schuhmacher
Medienkennzeichen: Sachliteratur
Jahr: 2006
Verlag: Freiamt, Arbor-Verl.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Mcl 32
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-924195-74-9
Beschreibung: 2. Aufl., 190 S.
Schlagwörter: Bodhichitta
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Originaltitel: The places that scare you <dt.>
Fußnote: Literaturverz. S. 187 - 189. - Buddhistische Weisheit für ein furchtloses Leben in schweren Zeiten "Nicht flüchten, sondern anschauen" ist das Motto dieses praktischen Krisenmanagements für Körper, Geist und Seele. Pema Chödröns Ratschläge sind oft von provokativer Direktheit und fordern den Leser auf, sich voller Neugier auf das weite Feld seiner Schwierigkeiten vorzuwagen. Pema Chödrön ermutigt ihn dabei durch die offenherzige Schilderung eigener schmerzhafter Erfahrungen und die zuversichtliche Botschaft, daß Gelassenheit und Mitgefühl erlernbar sind. In jedem Moment unseres Lebens haben wir die Wahl: Unsere Lebensumstände können uns verhärten, uns ängstlich und abweisend machen, oder sie lehren uns, sanfter, mitfühlender und freundlicher zu werden. Doch unsere gewohnten Strategien mit Ängsten, Leiden und Schwierigkeiten umzugehen, sind wenig geeignet, diese zu überwinden - stattdessen zementieren sie diese letztlich nur. Aus dem riesigen Fundus buddhistischer Geistesübungen schöpfend, macht die erfahrene Meditationsmeisterin hier deutlich, wie wir unsere Ängste nutzen können, um in einer schwierigen Welt und in schweren Zeiten zu Furchtlosigkeit finden und authentisch leben zu könnem.
Mediengruppe: Buch