Cover von Mein Onkel, den der Wind mitnahm wird in neuem Tab geöffnet

Mein Onkel, den der Wind mitnahm

Roman
0 Bewertungen
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ali, Bachtyar (Verfasser)
Verfasserangabe: Bachtyar Ali ; aus dem Kurdischen (Sorani) von Ute Cantera-Lang und Rawezh Salim
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: [2021]
Verlag: Zürich, Unionsverlag
Mediengruppe: Buch
verfügbar

Exemplare

BibliothekSignaturStandort 2Standort 3BarcodeStatusFristVorbestellungenLageplan
Bibliothek: StB am Neumarkt Signatur: Ali Standort 2: Romane Standort 3: Barcode: 17983471 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0 Lagepläne: Lageplan

Inhalt

Djamshid Khan ist hinter dicken Gefängnismauern dünn geworden. Leicht wie Papier, sodass ihn eines Tages ein Windstoß erfasst und ihn fortträgt, über die Mauern des Gefängnisses hinweg und hinaus in die weite Welt.
 
Immer wieder weht er davon, und immer wieder beginnt er ein neues Leben. Bei der Armee, als Geist, als Prophet, als Geliebter, als fliegende Attraktion – zahllose Wirbel ziehen den Mann mit sich fort, bis er selbst nicht mehr weiß, wer er einmal war und wohin er gehört. Einzig sein Neffe ist auf der Suche nach ihm und nach etwas, dass seinem Onkel seine Wurzeln zurückgibt.
 
Eine schwerelose, berührende, auch tragische Geschichte vom sich verlaufen, vom neu beginnen und der Frage, wohin wir eigentlich unterwegs sind.

Bewertungen

0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ali, Bachtyar (Verfasser)
Verfasserangabe: Bachtyar Ali ; aus dem Kurdischen (Sorani) von Ute Cantera-Lang und Rawezh Salim
Medienkennzeichen: Schöne Literatur
Jahr: [2021]
Verlag: Zürich, Unionsverlag
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Z Romane
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-293-00571-6
Beschreibung: Deutsche Erstausgabe, 150 Seiten
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Cantera-Lang, Ute (Übersetzer)
Sprache: Deutsch
Originaltitel: Cemsîd xany mamim
Art des Inhalts: Fiktionale Darstellung
Mediengruppe: Buch