Kurze Informationen zur Schließung und zum Abholservice der Stadtbibliothek Bielefeld

Die Stadtbibliothek schließt bis mindestens zum 31. Januar 2021.

Dies gilt für die Zentralbibliothek am Neumarkt und alle acht Stadtteilbibliotheken wie auch für die Landesgeschichtliche Bibliothek (LgB).

Wir bedauern, Ihnen in diesen kommenden Winterwochen keinen Zugang zu unseren Bibliotheksräumen bieten zu können. Alle bereits entliehenen Medien wurden um vier weitere Wochen verlängert, es entstehen während der Schließungszeit keine Mahngebühren.  

Gern können Sie aber Bücher und andere Medien bei uns bestellen und wenige Tage später abholen. Schauen Sie in unserem Katalog, welche Medien vorhanden sind und welche Sie mit den üblichen Fristen ausleihen wollen. Maximal 5 Titel. Teilen Sie uns Ihre Wünsche und Ihre Ausweisnummer mit.

Abholzeiten und Kontaktdaten (auch für Auskunftsfragen):

Der Abholservice für die Stadtteilbibliotheken startet ab dem 18. Januar 2021:

Warten Sie immer erst auf unsere Rückmeldung, wann Sie diese Medien mit Ihrem Bibliotheksausweis und Alltagsmaske (bitte ohne Begleitpersonen) abholen können. Kommen Sie bitte erst, wenn die Medien tatsächlich im Abholregal stehen.

Wir verweisen gerne auf sämtliche digitalen Angebote, die Sie mit Ihrer gültigen Bibliothekskarte uneingeschränkt nutzen können. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in der Navigationleiste unter "eBibliothek": Zum Beispiel zu unserer eBook-Ausleihe Onleihe OWL, die inzwischen fast 100.000 Medienlizenzen für Sie bereitstellt, oder dem aktuellen PressReader mit 7.000 Zeitungen und Zeitschriften. Hier haben Sie sofort den Zugriff auf die Inhalte.

Fernleihen sind möglich, sowohl die Bestellung als auch die Abholung.

 

Diese Regeln gelten mindestens bis zum 31. Januar 2021:

Aufgrund der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in der ab dem 11. Januar 2021 gültigen Fassung schließen die Bibliotheksräume und ein Abholservice wird erlaubt.

Dort heißt es im §6 Abschnitt(4):

"In Bibliotheken einschließlich Hochschulbibliotheken sowie Archiven ist nur die Abholung und Auslieferung bestellter Medien sowie deren Rückgabe zulässig, wenn dies unter Beachtung von Schutzmaßnahmen vor Infektionen möglichst kontaktfrei erfolgen kann."

Die neue vollständige Corona-Schutzverordnung, gültig ab 11.01.21, finden Sie hier.

 

"Alle Weisheit lässt sich in zwei Worten ausdrücken: Warten und hoffen."
(Alexandre Dumas, letzter Satz des Buches "Der Graf von Monte Christo".)

Medienlieferung in Kooperation mit der Solidarischen Corona-Hilfe Bielefeld

Sie können die Medienpakete nicht abholen, etwa weil

  • Sie erkrankt sind,
  • sich in Quarantäne befinden,
  • zu einer Corona-Risikogruppe gehören oder
  • aufgrund einer körperlichen Beeinträchtigung das Haus nicht verlassen können?

Dann organisieren wir für Sie über die „Solidarische Corona-Hilfe Bielefeld“ einen Medien-Lieferservice nach Hause. Sofern Sie beliefert werden möchten, geben Sie uns bitte in Ihrer Mail einen kurzen Hinweis. In diesem Fall gehen wir davon aus, dass Sie mit dem privat, nachbarschaftlichen Hilfeangebot der „Solidarischen Corona-Hilfe Bielefeld“ sowie mit der Weitergabe Ihrer Kontaktdaten an einen privaten Helfer einverstanden sind.

Sollten Sie ebenfalls Unterstützung bei der Medienrückgabe benötigen, stellen Sie gerne direkt ein Hilfe-Gesuch bei der Corona-Hilfe Bielefeld oder Montag - Freitag 10 bis 14 Uhr unter der Hotline: 0521 2997700.

Tigerbooks - die Kinderbuch-App

Mit Tigerbooks können Kinder und Jugendliche ihre liebsten Geschichten auch digital erleben. Viele bekannte Kinderbuchhelden sind vertreten, wie etwa Conni, Bibi & Tina, Yakari, das Sams, der Regenbogenfisch, die kleine Raupe Nimmersatt, Prinzessin Lilifee, oder Pettersson & Findus. Die Kinder können in der App selber lesen oder sich den Text vorlesen lassen. Zusätzlich gibt es Lern- und Lesespiele.

Wenn Sie Tigerbooks ausprobieren möchten, laden Sie sich bitte die kostenfreie App herunter. Danach die Stadtbibliothek Bielefeld auswählen und anschließend Benutzernummer und Passwort eingeben. Damit haben Sie eine der Lizenzen ausgeliehen und können diese nun für 21 Tage nutzen.

Onleihe OWL

In der Onleihe OWL gibt es mittlerweile über 85.000 Exemplare und 41.000 Titel aus den Bereichen eBooks, eAudios, ePaper, eMagazine und eVideos. Die Onleihe OWL verfügt jedoch nicht nur über Bücher oder Zeitschriften, sondern auch über ein vielfältiges Kursangebot im Bereich eLearning. So hält die Lernplattform LinkedIn/Lynda.com mit über 1.800 Titeln Videotrainings zum Beispiel aus den Bereichen Business-Skills, Bildbearbeitung und IT/Computer bereit.
LinguaTV bietet Online-Sprachkurse für Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und DaF an. Das Lernen wird dabei von interaktiven Übungen, Lernspielen und Videos unterstützt.

Zur Onleihe OWL geht es hier.
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. 

Unser digitales Angebot ist jederzeit für Sie geöffnet!

Mit OverDrive bieten wir Ihnen eine weitere Plattform für E-Medien zum Test an.

Leihen Sie die Titel bequem mit ihrem PC oder Laptop aus, übertragen Sie die E-Books auf ihren E-Book-Reader oder nutzen Sie ganz einfach die kostenfreie Libby-App mit ihrem Tablet oder Smartphone. Mit OverDrive ist es auch möglich direkt im Webbrowser zu lesen. Alles, was Sie brauchen, ist ein gültiger Bibliotheksausweis.

Den inhaltlichen Schwerpunkt bildet bislang eine Auswahl an Literatur für Jugendliche/junge Erwachsene (auch viele englischsprachige Titel) und E-Books zum Thema 'Handarbeiten'.

Testen und stöbern ist ausdrücklich erwünscht - über ein Feedback per Mail freuen wir uns sehr!

ePaper

Der PressReader bietet Ihnen einen Zugang zu mehr als 7.000 Zeitungen, Magazinen und Zeitschriften aus aller Welt. Tagesaktuelle Zeitungen und Zeitschriften aus 100 Ländern in über 50 Sprachen, unter anderem die Neue Westfälische (mit allen Regionalausgaben), Der Tagesspiegel, Washington Post, können online mit dem Webbrowser auf dem PC oder mit der PressReader-App gelesen werden. 

Des Weiteren ist es möglich auf die Angebote des Informationsanbieters Munzinger zuzugreifen. Dazu gehören unter anderem diese Printmedien:
Der Spiegel (alle Ausgaben von 1947 bis heute)
Die Welt (Ausgaben der letzten 7 Tage + Suche nach älteren Beiträgen über die Erweiterte Suche möglich)
Süddeutsche Zeitung (Ausgaben der letzten 7 Tage + Suche nach älteren Beiträgen über die Erweiterte Suche möglich).

Zu den Zeitungen und Zeitschriften gelangen Sie hier.
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. Die Version für die mobilen Endgeräte finden Sie auf Instagram.

medici.tv

Einen Abend in der Oper verbringen, eine Aufführung im Theater genießen - das erscheint Ihnen gerade in dieser Zeit unmöglich? - Nicht unbedingt. Denn wenn Sie medici.tv "einschalten", können Sie Klassische Musik nicht nur hören, sondern auch sehen.  

Medici.tv ist der umfangreichste Streaming-Dienst für Klassische Musik, Oper, Tanz, sowie Master Classes. Mit Ihrer Bibliothekskarte erhalten Sie einen Zugriff auf über 3.500 musikalische Werke und über 2.000 Videos von Konzerten, Opern, Tanz, Dokumentationen, Künstlerportraits oder Master Classes (in englischer und teilweise in deutscher Sprache). Zudem erweitert sich die Datenbank jedes Jahr um 200 Videos und es werden 150 Live-Konzerte aus renommierten Konzerthallen sowie von Musikfestivals für drei Monate zugänglich gemacht und später teilweise in die Datenbank integriert

Dieser Streaming-Dienst ist auch über alle modernen Endgeräte (Computer, Tablet, etc.) zugänglich.

eMusic

Im Bereich Musik stellen wir Ihnen drei Straming-Datenbanken in den Genres Rock & Pop, Jazz und Klassik zur Verfügung. 

Der Streamingdienst Freegal music bietet Ihnen Zugang zu mehr als 15 Millionen Titeln, die Sie als Song oder Video streamen können. Sie finden aktuelle Interpreten, Klassiker sowie Titel aus der ganzen Welt. Bis zum 31. Dezember 2020 kann freegal music rund um die Uhr genutzt werden.  

Die Naxos Music Library (NML) ist die weltweit größte Online-Datenbank für klassische Musik mit integriertem Musikstreamingservice und aktuell über 2 Millionen Titeln von mehr als 132.000 CDs. Zirka 100.000 Werke sind detailliert erfasst und jedes einzelne ist in mindestens einer Einspielung direkt anzuhören. 

In der NAXOS Music Library Jazz (NML Jazz) stehen mehr als 9.000 CDs jederzeit zum Anhören zur Verfügung. Über 260 Musiklabels haben Inhalte in der NML Jazz zugänglich gemacht, darunter Blue Note Records, Fantasy Records, Altissimo oder Enja. Jazzgrößen wie Herbie Hancock, Lee Morgan, Wayne Shorter, John Coltrane, Miles Davis oder Charlie Parker sind im Repertoire der NML Jazz zu finden. 

Alle drei Streaming-Dienste gibt es auch als App in den jeweiligen App-Stores.

Zu den Datenbanken geht es hier.

Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier.

eData & Lexika

Munzinger & Co
Das Munzinger Archiv ist besonders für Schüler*innen interessamt. Denn die Inhalte in den Bereichen Länder, Personen oder Chronik sind zitierfähig und können so problemlos für Lernzwecke genutzt werden. Zudem werden alle Informationen in regelmäßigen Abständen überprüft und aktualisiert. Der Duden Basiswissen Schule eignet sich gerade für Schüler*innen zur Vorbereitung auf Klausuren, während in den Duden-Standardwerken eine Recherche nach den unterschiedlichsten Begriffen möglich ist. Hervorzuheben ist an dieser Stelle auch die Datenbank Statista, in der es über eine Million Statistiken und Dossiers gibt. 

Rosetta Stone
Mit Rosetta Stone können Sie bis zu 30 verschiedene Sprachen im Grundmodul lernen. 
Zu einem Tutorial in der Desktopversion gelangen Sie hier. Die Version für die mobilen Endgeräte finden Sie auf Facebook und Instagram

Zu den Datenbanken geht es hier.

Von hier wech - für euch da

Auch in Zeiten ohne Schule oder KiTa möchten wir gute Unterhaltung mit tollen Geschichten anbieten, damit keine Langeweile zu Hause aufkommt. Und wir möchten gerade jetzt unsere heimischen AutorInnen unterstützen, da so viele ihrer Lesungen in diesem Jahr ausfallen müssen.  So entstand die Idee zu unserer digitalen Lesereihe "Von hier wech - für euch da", die Dank der großzügigen Unterstützung des Kulturamts Bielefeld jetzt nach und nach umgesetzt wird. Die Videolesungen können auf YouTube angesehen werden.